© 2017 Energycare Germany

Sulforaphan ist einfach erstaunlich !

Sulforaphan ist auch der Grund, warum wir Säfte aus Brokkolisprossen herstellen.

Diese Unterseiten erklären mehr über Sulforaphan und legen einige Gründe dar, warum bereits mehr als 1.700 Studien über diesen wahrhaft beeindruckenden Bestandteil veröffentlicht wurden.

Was ist Sulforaphan?

Finden Sie heraus, was Sulforaphan ist und wie es entsteht.

Was ist die beste Quelle von Sulforaphan?

Wenn Sie erfahren haben, wie erstaunlich Sulforaphan ist, dann möchten Sie mit Sicherheit wissen, wie man es dem Körper zuführen kann .

Sulforaphan: Überlegen im Vergleich zu Antioxidantien

Sulforaphan ermöglicht einen Kickstart für Ihren Körpereigene antioxidative Fabrik

Wer entdeckte Sulforaphan?

Sulforaphan und seine Eigenschaften als Anti-Krebs Phytochemikalie wurden 1992 durch Paul Talalay den Direktor des Labors für Molekulare Pharmakologie an der Johns Hopkins School of Medicine entdeckt und durch seinen Mitarbeiter, Jed Fahey. Die Ergebnisse schafften es auf die Titelseiten der New York Times und worüber weithin berichtet wird (siehe Meldung).

Sulforaphan Forschung

Paul Talalay und Jed Fahey Entdeckung inspiriert seit mehr als 25 Jahren viele andere Wissenschaftler Sulforaphan zu untersuchen. Bisher gibt es mehr als 1300 Studien über Sulforaphan. Einer der größten Befürworter für Sulforaphan ist Dr. Rhonda Patrick , eine Wissenschaftlern mit einem Ph.D, die ist in der biomedizinischen Wissenschaft und über das Altern, Krebs und Ernährung umfangreiche Forschung unternommen hat. Hier können Sie ein Interview von Jed Fahey und Dr. Rhonda Patrick über Sulforaphan in englischer Sprache beobachten.

 

.

Was ist die beste Quelle von Sulforaphan?

Dies ist eine sehr gute Frage, denn es gibt mehr als nur eine Entscheidungen zu treffen!

Hier stellen wir Ihnen durch die Auswahl führen:

Brokkoli im Vergleich zu anderen Kreuzblütlern?

Es gibt über 120 verschiedene Glucosinolate ( jene Verbindungen, die für den Geruch der Kreuzblütler verantwortlich ist)

Glucoraphanin (der Vorgänger zu Sulforaphan) ist das wichtigste Glucosinolat in Brokkoli.

Brokkoli ist die reichste Quelle von Glucoraphanin aller Kreuzblütler.

Roh oder gekocht?

Ist es besser, Sulforaphan aus rohen oder gekochten Brokkoli zu bekommen?

Da Erwärmung von Brokkoli die Enzyme zerstört, kann gekochter Brokkoli kein Sulforaphan liefern, da die Myrosinase durch die Erhitzung zerstört wurde und somit das Glucoraphanin in Sulforaphan nicht mehr umwandeln kann.

Roher Brokkoli ist eine viel bessere Quelle von Sulforaphan als in gekochter Form.

Brokkolisprossen vs Ausgewachsener Brokkoli?

Ist es besser rohe Brokkolisprossen zu essen oder den rohen reifen Brokkoli?

Brokkolisprossen enthalten 100-mal so viel Glucoraphanin im Vergleich zu der ausgewachsenen Pflanze.

Brokkolisprossen sind 100-mal höher konzentriert an Sulforaphan, als ein reifer Brokkoli es bereitstellt.

Entsaften oder Kauen?

Ist es besser Brokkolisprossen zu kauen oder sie zu entsaften?

Entsaftung von Brokkolisprößlingen bricht alle Zellen, was die maximale Menge an Glucoraphanin freisetzt. Im Gegensatz dazu kauen wir unsere Lebensmittel selten vollständig zu Flüssigkeit.

Brokkolisprossen zu Entsaften ist der effektivste Weg, Sulforaphan zu produzieren.

 

 

HPP vs Erwärmung?

Ist es besser, Brokkolisprossen zu wärmen oder mit HPP-Druck behandeln?

Die sanfte Erwärmung von Brokkolisprößlingen auf 60 Grad C, erhöht die Verfügbarkeit von Sulforaphan um 69%

Die Behandlung von Brokkolisprossen mit HPP erhöht die Verfügbarkeit von Sulforaphan um 85%.

Die beste Quelle von Sulforaphan ist HPP, kaltgepresster Brokkolisprossensaft

Sulforaphan ist eine phytochemische Verbindung, die in Pflanzen zu finden ist. Es gehört zu einer Gruppe von Phytochemikalien genannt Isothiocyanate.

Sulforaphan ist das Haupt Isothiocyanat, welches von Kreuzblütlergewächsen stammt.

Wo kommt Sulforaphan vor ?

Sulforaphan existiert nicht in der wachsenden Pflanze, sondern wird durch eine chemische Reaktion gebildet, wenn die Pflanze geschnitten, zerhackt

und deren Zellwand gebrochen wird.

Aber zunächst, lassen Sie uns beschreiben, wo dies alles beginnt:

Warum ist Glucoraphanin so wichtig?

Glucosinolate sind die Verbindungen in Kreuzblütler Pflanzen, die für den starken Geruch verantwortlich sind.

Es gibt ein spezielles Glukosinolat genannt Glucoraphanin

Glucoraphanin ist der Vorgänger zu Sulforaphan.

 

Es ist das Glucoraphanin dass Sulforaphan herstellt.

 

Wie funktioniert die Glucoraphanin zu Sulforaphan Umwandlung?

Glucoraphanin befindet sich im Gemüse wenn es natürlich wächst.

Aber wenn die pflanzlichen Zellwände gebrochen werden, dann folgt der Prozess.

Da Gemüse gekaut oder entsaftet wird, so wird glucoraphanin freigegeben und kommt in Kontakt mit einem Enzym  namens Myrosinase, die dann zusammen Sulforaphan bilden, welches dann über das Blut aufgenommen wird.

Es ist die Reaktion von Glucoraphanin mit Myrosinase, die Sulforaphan produziert